Gretz Johannes

Geboren 1962 in der ehemaligen Sowjetunion. Als Sohn einer deutschen Familie hat er schon als kleines Kind viele deutsche Volkslieder gehört und gesungen. Natürlich war das Akkordeon auch das Instrument, das er lernen wollte. Nach der Emigration nach Deutschland studierte er von 1984-1988 am Hohner Konservatorium in Trossingen (Hauptfach Akkordeon). Seit drei Jahren ist er Akkordeonist im Volksmusikensemble „Saitenwind“ - bayrisch und mehr. Konsequenterweise beschäftigt er sich seit einiger Zeit mit der steirischen Harmonika. In verschiedensten anderen Stilrichtungen und Besetzungen hat er bisher mitgewirkt: Klezmer - das Quartet „Sing your Soul“ Brasilianisch Forro - „Banda da Terra“ Salonmusik - „Salut d´Amour“ Aber sein Herz schlägt momentan für die „Steirische“.

Gretz Johannes

2 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge

2 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge